Die Zirbe - Königin der Alpen

 

“Seit Jahrtausenden macht sich der Mensch

die Edelbaumart Zirbe zu Nutze. Draußen in

den Bergen schützt sie vor Gefahren.

Verarbeitet bringt sie jene Charakterstärke

in den Raum, die ihr über Jahrhunderte in

der Natur abverlangt worden ist.”

 

Der Zirbenbaum wächst im alpenländischen Raum

in einer Höhe von 1.500 bis 1.900 m und erreicht

ein Alter von bis zu 800 Jahren.

 

Holz mit besonderen Begabungen

 

Die beruhigende Wirkung von Zirbenholz

ist seit vielen Jahrhunderten bekannt.

So wurden hitzige Debatten in Zirbenstuben

ausgetragen und Kleinkinder, die in Wiegen

aus Zirbenholz gelegt wurden, schrien weniger oft.

Zirben-Duft liegt in der Luft

 

„Der Mythos, mit dem die Zirbe behaftet ist, hat

seine guten Gründe. Es ist nicht nur die Gemütlichkeit,

die das Holz ausstrahlt, sondern es sind

die vielen zusätzlichen positiven Eigenschaften.“

 

 

Die Wirkung der ätherischen Öle

 

Das Holz der Zirbe kann sich sowohl auf die

Belastungs- als auch auf die Erholungsfähigkeit

des Menschen  positiv auswirken.

 

• für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre

• zur Verbesserung des Dufts in Wohnräumen

• förderlich für einen erholsamen Schlaf

 

 

Eine Wirkung zur Zirbe ist wissenschaftlich nicht bewiesen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gabriele Eckstein-Wolf